„Wenn jemand eine Reise tut“… DER AROMAZYKLON

Im Herbst letzten Jahres besuchte ich die Brauerei Spoldzielczy in der Nähe von Danzig. Braumeisterin Agnieszka Dejna, Braumeister Janusz Golisowicz und ihre ausgezeichneten Biere hatte schon ich auf dem Seminar „Szkoła Technologii Fermentacji“ der Universität Krakau im Sommer letzten Jahres kennenlernen dürfen. Die Brauerei gehört einer Genossenschaft und ist ein Sozialprojekt. Geistig-behinderten Menschen wird dort ermöglicht, handwerklich-manuell -Craft!- Biere herzustellen und somit ihren Lebensunterhalt selbständig zu bestreiten.

Ich entdeckte dort einen Apparat den ich bis dato nicht kannte, Agnieszka erklärte mir seine Funktion: Ein Hopfenaroma-Extraktor im Fluß für den Kaltbereich auf Hydrozyklon-Basis, genannt „Cyklon Aromatyzujący“, deutsch: AROMAZYKLON.

Der Kontakt zum polnischen Hersteller INOMERO -„wir bauen Brauereien“- über 20 Jahre Zulieferer der polnischen Brauindustrie aus der Nähe von Katowice, wurde hergestellt und wir haben jüngst die Zusammenarbeit vereinbart.

Die Vorteile der Kalthopfung per Aromazyklon im Vergleich zu klassischen Verfahren sind:

– kurze Kontaktzeit von Bier und Hopfen
– intensiver Stoffaustausch im Zyklon
– geringerer Hopfeneinsatz
– Hopfen-Grobpartikel verbleiben im Extraktor
– kompakte Abmaße, fahrbare Apparatur
– integrierte Pumpe mit Drehzahlregelung

-> Zeit- und kosteneffiziente Extraktion von Hopfenaromen, hopfigere Biere!

DER AROMAZYKLON ist in den Größen 75, 150, 300 und 600 L bei PFEIFF Consult erhältlich, ich freue mich auf Ihre Anfrage!